Geht Doch !

Bitte nicht nachmachen

Für den rein theoretisch Fall eines Abgreifen eines Streams der zum Beispiel aus einem HDCP Fähigen HDMI Signal Gebers kommt hat sich folgendes Setting bewiesen. Da gewisse Streams sich des Standards HDCP bemühen und deswegen ein schlichtes kopieren oder Abgreifen des Datenstrom verbieten gibt es jenen kleinen, praktischen Splitter namens Liqoo für ca. 15 Peitschen in der Bucht oder Amazonien. Ich warne hier ausdrücklich und möchte darauf hinweisen dass man natürlich nicht gegen geltendes Urheberrecht verstößt.

Wichtiger Hinweis: Die folgende Anleitung also bitte immer unter Einhaltung der gültigen Gesetze betrachten.

Das Signal aus dem HDMI-Out,  fließt in den kleinen chinesischen Splitter. Dieser entfernt das HDCP. Wozu? Keine AHNUNG! Der kann das einfach mal so.

Ob die Chinesen das wissen oder wollen, oder wissen wollen?

Anschließend geht das Signal in die BlackMagic Ultra Studio Mini Recorder Box, die in der Lage ist den Stream in ein anderes HD Signal , in meinem Fall das schlankste ProRes Proxy umzuwandeln. ProRes Proxy hinterlässt nach 130 Minuten Film ca. 42 GB Daten-Material, das anschliessend wie gewünscht in ein transportableres H.264 oder jetzt sogar H.265 umgewandelt wird. Ein Software Live-Capture in H.264, das HD Streams „On The Fly“ (auf der Fliege) umwandelt, existiert laut Intel Entwickler Foren noch nicht. Live Umwandeln in kleinere Formate, wie 3G, oder SD schon. HD überfordert momentan so gut wie jeden Prozessor und wir wollen ja mindestens HD, also 1920 mal 1080 Pixel mit 25 vollen Frames pro Sekunde. Oder wollen wir 50 ?

Dafür gibt es ebenfalls bei Black Magic Hardware-Lösungen um die 400 €, für die völlig wahnsinnigen unter uns.

Wieder zurück zum Setting: Aus der Box, die mit HDMI gefüttert wird kommt das Signal dann per Thunderbolt in den Laptop. Der hat zwar auch HDMI, aber das ist nur ein Ausgang. HDMI ist zwar toll aber meistens eindirektional. Deswegen noch die Investition in das 30 Peitschen teure original Apple-Kabel mit lächerlichen 40 cm Länge.Nochmals zurück zum Setting: Aus der BM USMR Box in das Macbook auf dem die BM Capture Software Namens „Media Express“ läuft, die ein freundliches Give-Away zur BM USMR war.Kurz das Update von der Mutterseite gezogen und es läuft auch mit dem Kapitän (El Captain, oder Capitain? Wie schreibt man das ?) … Die Software schreibt das wachsende Material auf einer Externen (Immerhin Lacie) Platte mit 5400 U/Min und nur USB2 Standard, was völlig ausreicht.Alles klar ?

Nochmal kurz zum mitschreiben: HDMI SIGNAL Geber => China-Splitter => Black Magic Ultra Studio Mini Recorder => Thunderbolt => Macbook => Media Express => Pro Res Proxy => Externe Festplatte. Und bitte immer nur Legale Inhalte Capturen (Käptschern) !

 

* In eigener Sache: Gemäß Paragraf 53 des Urheberrechtsgesetzes ist es erlaubt, "einzelne Vervielfältigungen eines Werkes zum privaten Gebrauch auf beliebige Träger vorzunehmen." Es gibt aber sehr wichtige Ausnahmen zu beachten. Paragraf 95a besagt: "Es ist verboten, eine private Kopie herzustellen, die nur unter Umgehung von technischen Schutzmaßnahmen möglich ist". Die Mehrheit aller Musik- und Filmwerke beinhaltet einen Kopierschutz. Deswegen hebelt diese Ausnahme das gesetzlich gegebene Recht auf Privatkopie nahezu aus. Zusammengefasst heisst das: Kopien nur anfertigen von Daten, für die Ihr die Lizenz zum Anfertigen von Kopien besitzt. Die obigen Hinweise fassen eine Vorgehensweise zusammen anhand von nicht illegal erwobenen Hardwarelösungen die frei verkäuflich sind. Eine Aufforderung zu illegalen Tätigkeiten findet nicht statt!